Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Der Fachverlag

Brigitte Pellar

Dr.in Brigitte Pellar, Historikerin

Bücher der Autorin

Gefordert - Gekämpft - Erreicht

Ausgabe GPA-djp

Dr. Peter Autengruber, Historiker, Verlagsangestellter
Mag. Sabine Lichtenberger, Historikerin, Mitarbeiterin am Institut für Gewerkschafts- und AK-Geschichte/AK Archiv in der AK Wien<
Marliese Mendel Bakk., Historikerin, Mitarbeiterin des Sozialdemokratischen Bildungsvereins

Anhand von sieben ausgewählten Themen wird die Geschichte des ÖGB in der Zweiten Republik dargestellt: Streiks, Arbeitszeit, Lohn und Gehalt, Gesundheit und Sicherheit, Soziale Sicherheit, Mitbestimmung, Solidarität. Die Aufarbeitung erfolgt anhand faksimilierter Titelseiten österreichischer Tageszeitungen. Auf einer Doppelseite findet sich auf der linken Seite die Titelseite einer Tageszeitung, in der ein relevanter Artikel vorkommt, auf der rechten Seite wird der Inhalt kommentiert und in den jeweiligen thematischen Rahmen gestellt.

Gefordert - Gekämpft - Erreicht

Ausgabe Bau-Holz

Dr. Peter Autengruber, Historiker, Verlagsangestellter
Mag. Sabine Lichtenberger, Historikerin, Mitarbeiterin am Institut für Gewerkschafts- und AK-Geschichte/AK Archiv in der AK Wien<
Marliese Mendel Bakk., Historikerin, Mitarbeiterin des Sozialdemokratischen Bildungsvereins

Anhand von sieben ausgewählten Themen wird die Geschichte des ÖGB in der Zweiten Republik dargestellt: Streiks, Arbeitszeit, Lohn und Gehalt, Gesundheit und Sicherheit, Soziale Sicherheit, Mitbestimmung, Solidarität. Die Aufarbeitung erfolgt anhand faksimilierter Titelseiten österreichischer Tageszeitungen. Auf einer Doppelseite findet sich auf der linken Seite die Titelseite einer Tageszeitung, in der ein relevanter Artikel vorkommt, auf der rechten Seite wird der Inhalt kommentiert und in den jeweiligen thematischen Rahmen gestellt.

Gefordert - Gekämpft - Erreicht

Ausgabe VIDA

Dr. Peter Autengruber, Historiker, Verlagsangestellter
Mag. Sabine Lichtenberger, Historikerin, Mitarbeiterin am Institut für Gewerkschafts- und AK-Geschichte/AK Archiv in der AK Wien
Marliese Mendel Bakk., Historikerin, Mitarbeiterin des Sozialdemokratischen Bildungsvereins

Anhand von sieben ausgewählten Themen wird die Geschichte des ÖGB in der Zweiten Republik dargestellt: Streiks, Arbeitszeit, Lohn und Gehalt, Gesundheit und Sicherheit, Soziale Sicherheit, Mitbestimmung, Solidarität. Die Aufarbeitung erfolgt anhand faksimilierter Titelseiten österreichischer Tageszeitungen. Auf einer Doppelseite findet sich auf der linken Seite die Titelseite einer Tageszeitung, in der ein relevanter Artikel vorkommt, auf der rechten Seite wird der Inhalt kommentiert und in den jeweiligen thematischen Rahmen gestellt.

Gefordert - Gekämpft - Erreicht

Ausgabe Post- und Fernmeldebedienstete

Dr. Peter Autengruber, Historiker, Verlagsangestellter
Mag. Sabine Lichtenberger, Historikerin, Mitarbeiterin am Institut für Gewerkschafts- und AK-Geschichte/AK Archiv in der AK Wien
Marliese Mendel Bakk., Historikerin, Mitarbeiterin des Sozialdemokratischen Bildungsvereins

Anhand von sieben ausgewählten Themen wird die Geschichte des ÖGB in der Zweiten Republik dargestellt: Streiks, Arbeitszeit, Lohn und Gehalt, Gesundheit und Sicherheit, Soziale Sicherheit, Mitbestimmung, Solidarität. Die Aufarbeitung erfolgt anhand faksimilierter Titelseiten österreichischer Tageszeitungen. Auf einer Doppelseite findet sich auf der linken Seite die Titelseite einer Tageszeitung, in der ein relevanter Artikel vorkommt, auf der rechten Seite wird der Inhalt kommentiert und in den jeweiligen thematischen Rahmen gestellt.

Gewerkschaft - Macht - Geschichte

Spots auf 200 Jahre Interessenvertretung von ArbeitnehmerInnen

Brigitte Pellar

Die ÖGB-AK-Zeitschrift "Arbeit und Wirtschaft" veröffentlicht regelmäßig Beiträge zur Geschichte von Gewerkschaft, Betriebsräten und Arbeiterkammern - zumeist auf einer eigenen Seite "Historie". Thematisch zusammengefasst und ergänzt und um Hinweise zu den wichtigsten Entwicklungen rund um das jeweilige Ereignis entstand auf Basis von Beiträgen aus den Jahren 2007 bis 2014 ein spannendes und informatives "Lesebuch".

... mit sozialpolitischen Erwägungen

Staatliche Arbeitsstatistik und Gewerkschaftsmitsprache im Handelsministerium der Habsburgermonarchie

Brigitte Pellar

Das Buch ist ein interessanter Beitrag zu den Wurzeln von AK, Sozialministerium und Sozialpartnerschaft.

Eine andere Geschichte Österreichs

Ausgabe PRO-GE

Brigitte Pellar

Die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung ist auch immer ein Stück Geschichte von einzelnen Menschen. Und ganz besonders von jenen Menschen, die jahrelang den gewerkschaftlichen Gedanken mittragen und den ÖGB als treue Mitglieder unterstützen. All diesen Menschen ist dieser Bildband über die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung gewidmet.

Der Bildband ist wie eine Zeitung gestaltet. Jede Seite kann für sich alleine gelesen werden. Neben dem fixen Kernteil (der für alle Ausgaben der Gewerkschaften gleich ist) wurden Mutationen für die Gewerkschaften verwirklicht.

Eine andere Geschichte Österreichs

Gewerkschaft. Soziale Verantwortung und menschliche Politik. Ausgabe GdC

Brigitte Pellar

Die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung ist auch immer ein Stück Geschichte von einzelnen Menschen. Und ganz besonders von jenen Menschen, die jahrelang den gewerkschaftlichen Gedanken mittragen und den ÖGB als treue Mitglieder unterstützen. All diesen Menschen ist dieser Bildband über die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung gewidmet.

Der Bildband ist wie eine Zeitung gestaltet. Jede Seite kann für sich alleine gelesen werden. Neben dem fixen Kernteil (der für alle Ausgaben der Gewerkschaften gleich ist) wurden Mutationen für die Gewerkschaften verwirklicht.

Eine andere Geschichte Österreichs

Gewerkschaft. Soziale Verantwortung und menschliche Politik. Ausgabe GBH

Brigitte Pellar

Die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung ist auch immer ein Stück Geschichte von einzelnen Menschen. Und ganz besonders von jenen Menschen, die jahrelang den gewerkschaftlichen Gedanken mittragen und den ÖGB als treue Mitglieder unterstützen. All diesen Menschen ist dieser Bildband über die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung gewidmet.

Der Bildband ist wie eine Zeitung gestaltet. Jede Seite kann für sich alleine gelesen werden. Neben dem fixen Kernteil (der für alle Ausgaben der Gewerkschaften gleich ist) wurden Mutationen für die Gewerkschaften verwirklicht.

Eine andere Geschichte Österreichs

Gewerkschaft. Soziale Verantwortung und menschliche Politik. Ausgabe gmtn

Brigitte Pellar

Die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung ist auch immer ein Stück Geschichte von einzelnen Menschen. Und ganz besonders von jenen Menschen, die jahrelang den gewerkschaftlichen Gedanken mittragen und den ÖGB als treue Mitglieder unterstützen. All diesen Menschen ist dieser Bildband über die Geschichte der Gewerkschaftsbewegung gewidmet.

Der Bildband ist wie eine Zeitung gestaltet. Jede Seite kann für sich alleine gelesen werden. Neben dem fixen Kernteil (der für alle Ausgaben der Gewerkschaften gleich ist) wurden Mutationen für die Gewerkschaften verwirklicht.

Ferdinand Hanusch

Aufbruch zum Sozialstaat

Walter Göhring, Brigitte Pellar

Hanuschhof, Hanusch-Krankenhaus, Hanuschgasse – Aber wer war Ferdinand Hanusch? Kein bedeutender Arzt, wie man wohl aufgrund der Namensgebung des Krankenhauses vermuten könnte, sondern erster Sozialminister der demokratischen Republik Österreich. Die Herkunft erinnert an Gerhard Hauptmanns Drama "Die Weber" – Hanusch stammte aus einer schlesischen Textilarbeiterfamilie, mit anderen Worten der ärmsten Arbeiterschicht.

Weiterempfehlen